Kita Hand in Hand

seit 2015

Qualität in der Kita Hand in Hand GmbH

Die Kita Hand in Hand setzt sich zum Ziel ein qualitativ hochwertiges Betreuungsangebot zu gewährleisten, welches sich stetig nach den neusten Erkenntnissen der Pädagogik, Entwicklungspsychologie sowie der Neurowissenschaft richtet.

Wir legen den Schwerpunkt auf drei Qualitätsbereiche:

 

Personalführung und Weiterbildungen:

Unser Fachpersonal wird kontinuierlich weitergebildet, damit es stetig mit den neusten Erkenntnissen aus der Pädagogik, der Entwicklungspsychologie und der Neurowissenschaft vertraut ist. Das Fachteam verfügt über verschiedene Ausbildungen- sowie Zusatzausbildungen bei denen die Schwerpunkte auf den Bereichen Bildung, Sport, Entwicklungspsychologie, Teamführung, Säuglingspflege und Elternberatung liegen. Durch dies entsteht ein breites Wissen in allen Fachbereichen.

Ernährung, Bewegung und Natur:

Ernährung:

Die Kita Hand in Hand GmbH setzt viel Wert auf eine qualitativ hochwertige Ernährung in der Kita. Darum werden unsere Mahlzeiten vom Unternehmen Le Petite Chenille zubereitet. Frisch, gesund & regional. Für die Mahlzeiten verwendet das Unternehmen hauptsächlich saisonale Zutaten aus der Region, welche schonend zubereitet werden, damit Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben. Es wird bewusst auf Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe verzichtet, zudem ist das Unternehmen mit dem Label «Fourchette verte» ausgezeichnet.

Bewegung und Natur:

Für Kinder ist es völlig natürlich sich draussen aufzuhalten. Zu früheren Zeiten fand das Leben auch noch mehrheitlich draussen statt. Dies hat sich in den letzten 100 Jahren massiv geändert. Dennoch besitzt der Mensch und vor allem das Kind einen natürlichen Bewegungsdrang den es stillen möchte. Findet diese Bewegung noch unter freiem Himmel statt sind das zwei wesentliche Faktoren die zur Gesundheit der Kinder beitragen und diese erhalten können.

Darum findet ein grosser Teil unseres Betreuungsangebots unter freiem Himmel und an abwechslungsreichen Orten statt.

Pädagogisches Konzept / Beziehungskompetenzen:

Pädagogische Konzepte:

Die Kita Hand in Hand GmbH entwickelte für die beiden Betreuungsgruppen spezifische Konzepte. Diese berücksichtigen die Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen und dienen der Sicherung einer optimalen Betreuungsstruktur. Die Betreuungskonzepte werden stetig überprüft und angepasst.

Beziehungskompetenzen:

Die Kita legt viel Wert darauf, dass die Betreuerinnen einen reflektierten und achtsamen Umgang mit sich pflegen. Diese Kompetenzen sind wichtige Grundsteine um gelingende Beziehungen unter den Kindern zu fördern und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Dafür besucht das ganze Personal regelmässig interne Weiterbildungen.

Zusammenfassung Säuglings – und Kleinkinderkonzept

“Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen” Maria Montessori

Säuglinge:

Säuglinge erhalten bei uns viel Ruhe und Geborgenheit. Der Alltag besteht aus immer wiederkehrenden Ritualen und Abläufen. Diese Gestaltung des Tages soll den Säuglingen Sicherheit vermitteln.

Mahlzeiten:

Für Schoppenmahlzeiten nehmen sich die Betreuerinnen viel Zeit und schaffen eine angenehme Atmosphäre. Damit die äußerlichen Bedingungen dies unterstützen wurde dafür ein Ruheraum geschaffen. Babybreis werden aus regionalen Bioprodukten und reichhaltigen Ölen angefertigt. Tischmahlzeiten erhält die Kita Hand in Hand täglich und frisch vom Unternehmen „la Petit chenile“. Das Unternehmen ist mit dem Label «Fourchette verte» ausgezeichnet und verpflichtet sich regional, frisch und ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker zu kochen. Zudem werden die Menüs nach der Ernährungsmittelpyramide zusammengestellt. Auch das Zvieri wird uns täglich frisch geliefert und ist abwechslungsreich gestaltet.

Tragen:

Säuglinge brauchen noch viel Körpernähe. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese Rolle nicht zwingend von den Eltern übernommen werden muss, jedoch ist es für Säuglinge wichtig genügend Körperkontakt und Schutz zu erhalten damit sie ihre Umwelt in einem geschützten Rahmen kennenlernen dürfen. Diese Rahmenbedingungen nehmen wir sehr ernst und kommen ihnen in den ersten Lebensmonaten mittels Tragtüchern oder Ergobabys nach. Säuglinge signalisieren sehr klar, wenn sie bereit dazu sind um vom Boden aus auf Erkundungstour zu gehen. Es braucht dafür achtsame Betreuerinnen, welche die Signale erkennen und an die Bedingungen anpassen. Sie sind darauf bedacht einen achtsamen und feinfühligen Umgang mit den Säuglingen zu pflegen.

Räumlichkeiten Säuglinge:

Für das Krabbel- und Laufalter bietet die Kita einen abgestimmten Raum an. In diesem befindet sich eine hochwertige Krabbellandschaft aus Holz, sowie weitere Elemente. In diesem dürfen die Kleinen Krabbeln, Hochziehen, Spüren, Balancieren und Ausprobieren. Er ermöglicht es ihnen spielerisch ihre Motorik zu trainieren.

Kleinkinder ab 18 Monate – 2.5 Jahren:

Die Kita Hand in Hand arbeitet nach dem Konzept der Werkstatt und Bildungsräume. Diese Art der Raumgestaltung soll den Kindern ermöglichen, ihrem natürlichen Forschungssinn nach zu gehen und dabei spielerisch neues zu lernen. Kleinkindern steht ein Raum mit diversen Materialien zur Verfügung, mit denen sie Konstruieren, Bauen, Tasten und Experimentieren können.

Bewegungs- und Turnraum:

Im Untergeschoss befindet sich der grosse Bewegungs- und Turnraum, dieser lädt zum Tanzen, Turnen und Bewegen ein. Er ist mit Matratzen, Gymnastikbällen, Softbällen und anderen Elementen ausgestattet und bietet eine tolle Bewegungsalternative bei stürmischem Wetter.

Spielhöfli und Spielgarage:

Die Kita verfügt über eine grosse Spielgarage die mit diversen Spielmaterialien ausgestattet ist. Vor der Garage befindet sich ein Aussenhof, der bei guter Witterung als Spielplatz genutzt werden kann. Bei schlechtem Wetter dient die Garage als Spielbeschäftigung an der frischen Luft, aber dennoch im Trockenen. Die Betreuerinnen passen das Aussenangebot immer wieder der Jahreszeiten und den Interessen der Kinder an.

Elternkontakt:

Auf der Säuglings- und Kleinkindgruppe findet ein enger Austausch zwischen Erzieherinnen und Eltern statt. Für Übergaben nehmen wir uns genügend Zeit und es wird ein schriftlicher Rapport von jedem Kind geführt.

Stimulation von frischer Luft und Spielen im Innern:

Auf der Säuglings-und Kleinkindgruppe wird darauf geachtet, dass die Balance zwischen Spielen drinnen und dem Aufenthalt an der frischen Luft stimmig ist. Kindern tut dieser Wechsel von beidem sehr gut und es stärkt ihr Immunsystem. Zudem können Kleinkinder draussen erforschen und ihrem natürlichen Bewegungsdrang gerecht werden.

Rolle der Betreuerinnen:

Hauptaufgabe der Betreuerinnen ist die Kinder zu Beobachten und durch diese Beobachtung ihren Bedürfnissen optimal gerecht zu werden. Dies verlangt von ihnen eine achtsame und präsente Haltung.

Das vollumfängliche Betreuungskonzept erhalten Sie bei Interesse an einem Betreuungsplatz von der Kita Leitung.

Zusammenfassung Konzept der altersgemischten Gruppe

Für Kinder ab 2.5 Jahren

Erlebnispädagogik:

Kinder ab 2.5 Jahren erhalten bei uns die Möglichkeit mit auf Entdeckungsreise zu kommen. Uns ist es wichtig, dass die Kinder im Alltag Abwechslung und verschiedene Anreize erhalten. Daher sollen sie raus an die frische Luft und möglichst viel erleben. Zu diesem Zweck wird das Tagesprogramm so zusammengestellt, dass die Kinder in allen Bereichen aktiv sein dürfen.

Beispiele:

  • An den Waldtagen dürfen Sie erforschen, bauen sowie Essen auf dem Feuer zubereiten.
  • An den Sporttagen werden verschieden Spiele im Freien angeboten.
  • Es werden verschiedene Spielplätze besucht, bei denen einmal Klettern, einmal Schaukeln, einmal Spielen im Sand im Vordergrund stehen. (Die Abwechslung macht es aus)
  • Bei den Besuchen auf dem Land dürfen die Kinder mithelfen bei Gartenarbeiten, Gemüse und Obst ablesen oder bei der Ziegenfütterung. So sind sie automatischen mit der Natur, den Jahreszeiten und deren Besonderheiten vertraut.
  • Bei Besuchen in öffentliche Parks lernen sie verschiedene Tierarten kennen.

Das Outdoorprogramm dürfen die Kinder mitbestimmen. Ihre Ideen und Anliegen werden dabei aufgenommen und in den Alltag eingebaut. Somit ist der Besuch der Kita für Vorkindergärtner wie für Schulkinder immer ein Erlebnis.

Kita Bus:

Die Kita Hand in Hand verfügt über einen eigenen Kita Bus. Mit Erlaubnis der Eltern dürfen die Kinder an Ausflügen mit dem Kita Bus teilnehmen. Der Bus ist mit hochwertigen Kindersitzen ausgestattet, er wird nur von erfahrenen Autolenkerinnen und diplomierten Betreuerinnen gelenkt. Durch den Bustransfer können die Kinder rasch an umliegende Ausflugsziele gelangen, somit bleibt ihnen mehr Zeit zum Spielen und Erforschen.

Ausflug ins Gartenparadies:

Die Kita Hand in Hand hat das Privileg ein privates Landgrundstück nützen zu dürfen, welches auf dem Wartenberg in Muttenz unterhalb der Ruine liegt. Auf diesem Grundstück gibt es einiges zu entdecken. Die Kinder dürfen das Obst fürs Znüni oder Zvieri frisch ab den Bäumen pflücken, das Baumhaus mit Rutschbahn ladet zum Spielen ein und auch die Ziegenfütterung ist ein fester Bestandteil des Besuches. Rund um den Garten grasen diverse Pferde und schottische Rinder. Eindrücke erhalten Sie in der Rubrik Galerie Gartenparadies.

Räumlichkeiten:

Die Kita Hand in Hand arbeitet nach dem Konzept der Bildungs- und Werkstatträumen. Diese Art der Raumgestaltung, soll den Kindern ermöglichen ihrem natürlichen Forschungsdrang nachgehen zu dürfen und sich so auf spielerische Weise neue Erkenntnisse anzueignen.

Der altersgemischten Gruppe steht ein grosser Raum zur Verfügung der mit diversen Werkstationen ausgestattet ist. Die Themen der Werkstätten werden stetig den Interessen der Kinder angepasst. Im Untergeschoss befindet sich ein grosser Bewegungs- und Turnraum, welcher eine gute Bewegungsalternative bei stürmischem Wetter bietet.

Mahlzeiten:

Tischmahlzeiten erhält die Kita Hand in Hand täglich und frisch vom Unternehmen „la Petit chenile“. Das Unternehmen ist mit dem Label «Fourchette verte» ausgezeichnet und verpflichtet sich regional, frisch und ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker zu kochen. Zudem werden die Menüs nach der Ernährungsmittelpyramide zusammengestellt. Auch das Zvieri wird uns täglich frisch geliefert und ist abwechslungsreich gestaltet.

Pädagogische Haltung:

Kinder sollen möglichst viel Zeit für das Erleben und Erforschen erhalten, und dies, wenn immer möglich, an der frischen Luft und in der Natur. Betreuerinnen haben die Aufgaben durch Beobachten und Kommunizieren mit den Kindern, deren Bedürfnissen und Interessen nachzukommen und sie bestmöglich bei ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Elternkontakt:

Wir legen viel Wert auf einen engen Austausch mit den Eltern. Daher nehmen wir uns genügend Zeit für die Übergaben und bieten regelmäßige Elterngespräche an.

Das vollumfängliche Betreuungskonzept erhalten Sie bei Interesse an einem Kitaplatz von der Kita Leitung.

©2018 Kita Hand in Hand GmbH

Impressum / Datenschutz

created by salemDesign